M

At sit eleifend efficiendi, utroque forensibus vel eu. Eros mandamus ad nam. Ad natum virtute pro, dicit scripserit nec cu et qui dicat.

Follow me:
Tw        Be        Fb        Pin

Tw        Fb        Pin

YWTSF // Fotoprojekt

Ergänzend zu Halina Martha Jäkels aktuellen Soloprogramm „Yes we tortured some folks“ ist die Fotoserie entstanden, die mit Zitaten aus dem Stück in einer bildgewaltigen (Selbst)-Inszenierung arbeitet.

 

Halina Martha Jäkels Stück verhandelt auf eine intelligente und gleichermaßen humorvoll-boshafte Art ein politisches Denken, das den Wert des inhaltlichen Arguments durch eine „Inszenierung des Ehrlichen“ ersetzt hat. Dazu begreift sie diese Form der politischen Rhetorik als diskursiven Selbstzweck zur Erhaltung eines neoliberalen Systems.

 

„Yes we tortured some folks“ ist eine kluge und höchst unterhaltsame Mischung aus Schauspiel, Musik, Gesang und Artistik mit Physical Theatre-Elementen.

Date:
Ort

Berlin

Fotografie

Jan Jäkel

Kamera / Produktion

Jan Jäkel